BOKU Exkursion

Natur erleben & erforschen

Am 20.6.2018 reiste die ERG Donaustadt und eine Woche darauf die NMS Sechshaus zum BOKU-Versuchsgarten nach Groß Enzersdorf. Die Exkursionen waren in vier Stationen mit jeweils unterschiedlichen Themenfeldern aufgeteilt, zwischen welchen die Kinder wechselten, bis sie jede Station absolviert hatten:

1.Station: Pflanzen und ihr Substrat

  • Die SchülerInnen erfuhren alles über die Zusammensetzung von Substraten und deren Eigenschaften. Die Kinder durften im Anschluss ihren "eigenen optimalen Boden" mischen und in einen Topf geben, in welchen sie Samen hinein gaben. Die SchülerInnen sollten dadurch ein Bewusstsein für Boden, Erde, Substrate und deren Zusammensetzung erhalten.

IMG 20180627 114411

2.Station: Was tut sich im Kompost?

  • Ausgestattet mit Lupen erforschten die Kinder ausgewählten Oberboden und Kompost. Mithilfe einer Wissenschafterin wurden unterschiedliche Bodenlebewesen gesucht und bestimmt. Mit freiem Auge sind Asseln, Milben, Springschwänze, Würmer und Schnecken leicht wahrnehmbar. Viele dieser Bewohner sind wichtige Nützlinge in der Erde, da sie sich von abgestorbenen Pflanzen und Tieren ernähren und so zur Humusbildung beitragen.

Bodentiere memory wurmaugustin

3.Station: Welcher Samen gehört zu welcher Pflanze?

  • Die Kinder erhielten unterschiedliche Samen und Früchte und mussten diese den jeweilig zugehörigen Pflanzen zuordnen. Ziel war es, spielerisch die Pflanzenkenntnis zu verbessern und das Verständnis für Pflanzen und deren Fortpflanzung zu erhöhen.

Samen Dosen

4.Station: Pflanzen bestimmen

  • Mit einem vorgefertigten Bestimmungssschlüssel bestimmten die Kinder gemeinsam mit einem Wissenschafter Pflanzen in der Bienenwiese des Versuchsgartens.

Bestimmungsschluessel

Durch die Exkursionen erhielten die Schülerinnen und Schüler einen breiten Blick auf das Thema Kreislaufwirtschaft um ihr Interesse für Prozesse innerhalb der Natur zu wecken.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}