Grünes Klassenzimmer

Das Grauen grünt!

Die Transformation von einem gewöhnlichen, unbehaglich sterilen Raum hin zu einem paradiesischen Garten:

Ihr wollt euer Klassenzimmer auch zur Wohlfühloase und zum Naschgarten transformieren und dabei auch noch über moderne Nutzpflanzenproduktion, Sensortechnik und vieles mehr Lernen? Die 7C des Gymnasium Geblergasse macht es vor! Lasst euch inspirieren und startet euer Projekt

Ziele:

• Indoor-Bepflanzungsanlagen im Klassenzimmer recherchieren, entwickeln und bauen für gute Luft und um Pflanzenkreisläufe zu verstehen

• MitschülerInnen und LehrerInnen zu den Auswirkungen von Indoor-Begrünungen zu Wohlbefinden, Klima, Konzentration/Leistung und Ästhetik befragen

• Die Luftqualität (CO2-Gehalt) messen und auswerten und uns dafür mit moderner Sensortechnik beschäftigen

• Wissen über naturwissenschatlichen Denk- und Arbeitsweisen ausbauen

Ihr braucht… ca. 40 Unterrichtseinheiten, 1000€, ein paar motivierte engagierte SchülerInnen und LehrerInnen!

Der Start ...

Gemeinsam mit der Firma Herbeus Greens diskutierten wir die unterschiedlichen Formen der landwirtschaftlichen Nutzung urbaner Flächen und Vertical Farming. Das Vertical Farming Institute versorgte uns mit Input zum Thema Vertical Farming.

Bildschirmfoto%202019 08 12%20um%2016.35.52

Hands on learning ...

Die Firma Grünwand stattete uns mir einer hydroponischen Indoor-Anlage aus! Wir bestückten sie mit geeigneten, von uns ausgewählten Pflanzen! Und nun konnten wir die Pflanzen unmittelbar beim Wachsen beobachten, sie pflegen und uns mit den ihnen zugrunde liegenden physiologischen Prozesse auseinander setzten.

Bildschirmfoto%202019 08 12%20um%2016.36.02

Noch etwas praktischer? Unser eigenes Projekt!

Wir entwarfen eine Pflanzenwand inklusive Bewässerungsanlage selbst! Wir verwendeten dafür drei Dachrinnen, Holz, ein Bewässerungssystem aus Gardena Schlauchsystemen und eine Bootspumpe. Den Wassertank fertigten wir aus Edelstahl. Wir tauschten die existierende Beleuchtung durch Pflanzenlampen aus. Während des nächsten Jahres konnten wir erforschen, welcher Pflanzenmix sich am besten eignet und widerstandsfähig ist! Auch am Bewässerungssystem tüftelten wir immer wieder herum.

Pflanzenwand

Die Ergebnisse einer Erhebung zu Luftqualität und Klassenklima waren folgende:

Bildschirmfoto%202019 08 13%20um%2017.09.28

Ein Großteil gab an, dass sie sich aufgrund der Pflanzen im Klassenraum wohlfühlen und das Arbeitsklima verbessert wird.

Für die CO2 Messungen hatten wir einen Sensor der Firma CO2 Meter. Wir nahmen Kalibrierungen selbstständig vor und installierten die nötigen Programme. Das Ergebnis der Messung war beachtlich:

CO2 Messung

Last but no least…

Richtig lässig wird’s wenn die Dinge sichtbar werden! Wir waren mit unserem Projekt beim Schul-Science-Slam dabei! Sicherlich findet auch ihr eine Gelegenheit andere zu inspirieren!

Und wenn ihr noch ein bisserl mehr Zeit & Sponsoren habt als wir...

... besucht ihr zB. Herbeus Greens, eine Firma für Indoor Farming, dann kennt ihr euch auch noch mit gesunder Ernährung aus

... nehmt ihr an der Vertical Farming Conference teil

Teilt den Projektbetreuern der Pflanzenwerkstatt eure Ergebnisse mit! Wir freuen uns über Inspiration!

Gedanken zum Thema:

"Es gab eine Zeit, lange ist sie her, da lebten Mensch und Natur in symbiotischer Zweisamkeit. Diese innige Verbindung verlangte dem Menschen allerdings viel ab. Zu hart waren die Bedingungen. Der Mensch also ließ sich etwas einfallen. Er erfand und erfand. Die Innovationen nahmen kein Ende. Effizienz, Lebenserwartung, Industrialisierung, Sicherheit, Wohlstand alles stieg. Hochmütig dachte er, Herr über die Natur werden zu können.

Doch bald erschien der Dämon dieser Illusion. Klimawandel, allmählich schwindende Ressourcen, Hungersnöte, Verstädterung. Die Erde wird geschändet und zudem quält uns die seelische Pein jener Isolation. Sehnsüchtig begehren wir die Natürlichkeit und Ruhe die uns abhandenkam. Ist das nun der erhoffte Fortschritt? Bereinigen wir uns nicht von der fälschlichen Ansicht, dass Mensch und Natur sich trennen sollten, ist keine Weiterbildung mehr möglich.

Was jedoch ist die Alternative? Sollen wir uns von sämtlichen Errungenschaften abwenden, unser Leben wieder in die Wildnis verlagern?

Wieso denn kein Kompromiss? Das ist unser Ansatz anlässlich dieses PIN Projekts. Diesem Ideal nach revolutionierten wir unser Klassenzimmer. Zuvor ein gewöhnlicher, unbehaglicher und steriler Raum. Nichts mehr als funktional. Nun ein paradiesischer Garten.

Allerdings ist es kein Garten im gewöhnlichen Sinn. Wir verknüpfen die Errungenschaften der Technik, Selbstbewässerung, Vertikales gärtnern, mit der Natur und schafften somit den idealen Raum zur geistlichen Erweiterung.

Die Zukunft, insofern wir jetzt die richtigen Maßnahmen ergreifen, ist eine bunte. Mensch und Natur finden wieder zueinander. Die Symbiose blüht nochmals auf und diesmal führt sie uns in ein freies, unbeschwertes und ökologisches Dasein. Zwar ist dies noch ein langer Weg und vielleicht ist es auch eine unerreichbare Utopie. Doch unser Klassenzimmer soll sinnbildlich für dieses Ideal, für diese neue Art des liebevollen Zusammenlebens stehen. Es setzt ein Zeichen dafür, dass wir unser Leben und somit auch unseren Lebensraum drastisch verändern müssen."

Das grüne Klassenzimmer.

Die grüne Stadt.

Das Grauen grünt!

Dieses Projekt wurde mit der mit freundlichen Unterstützung der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) der Constantin von Economo Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften, der Firma Grünwand sowie der Firma Sanlight realisiert.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}